Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie unter »Datenschutz«
Impressum
Essenzielle Cookies
- Session cookies
- Login cookies
Performance Cookies
- Google Analytics
Funktionelle Cookies
- Google Maps
- YouTube
- reCAPTCHA
Targeting Cookies
- Facebook Pixel

Professionell und deeskalierend kommunizieren und Statuskompetenz perfektionieren

Inhalt

Ø Grundlagen der Kommunikation:
Was heißt Kommunikation?
Theorieinput zum Bewusstmachen der Wirkung von Körpersprache, Stimme und
Worten.
Sie trainieren Ihre Sprache, die Wirklichkeit schafft.

Ø Sie erfahren die Grundlagen Gewaltfreier Kommunikation = GFK:
Sie kennen den Prozess und die vier Komponenten der GFK.
Sie üben Gefühle wahrnehmen und ausdrücken.
Sie erkennen die Bedürfnisse an den Wurzeln unserer Gefühle.

Ø Sie entwickeln Ihre Statuskompetenz:
Status, ist das was wir tun und nicht das, was wir sind.
Wie wir auftreten, wie wir mit anderen Menschen kommunizieren, wie wir
Machtverhältnisse wahrnehmen und gestalten, entscheidet, wie wir wahrgenommen
werden.
Hoch- oder Tiefstatus? Status-Modell und Konsequenzen.
Wechselwirkung von Status und Körpersprache.
Verbale und nonverbale Signale für Hoch- und Tiefstatus kennen und einsetzen.

Ø Sie erkennen mögliche Reaktionen in herausfordernden
Gesprächssituationen:
Sie wissen, welche gängigen Äußerungen wirken als Gesprächshemmer und kennen
auch Möglichkeiten die geeignet sind, ein Gespräch zu fördern.

Seminarziel

Sie erkennen, wie es gelingt souverän zu bleiben, auch wenn's schwierig wird. Sie
erhalten und trainieren „Handwerkszeug“ für herausfordernde Situationen.
Sie optimieren Ihre kommunikativen Qualitäten um als verlässlicher, vertrauenswürdiger,
kompetenter und empathischer Gesprächspartner wahrgenommen zu werden.
Es gelingt Ihnen mit Gewaltfreier Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg) sich
ehrlich auszudrücken und empathisch zuzuhören.


Statuskompetenz verbessern, verhilft zu einer verbesserten Kommunikation und einer
verbesserten Wahrnehmung. Wie wir auftreten, wie wir mit anderen Menschen
kommunizieren, wie wir Machtverhältnisse wahrnehmen und gestalten, entscheidet, wie
wir wahrgenommen werden.

Zielgruppe

Diese Fortbildung richtet sich an Personen, die ihre Kommunikation optimieren möchten. Immer dort, wo man durch Kommunikation Ziele erreichen möchte, empfiehlt sich dieses Seminar. Gewaltfreie Kommunikation ist sowohl in Führungssituationen, aber auch bei Beratungen, Mediationen oder in sonstigen Situationen ein wichtiger Bestandteil. 

 

Gemäß § 20 ZivMediatG für Mediator*innen und gemäß § 1 Standes- und Ausübungsregeln für Lebens- und Sozialberatung anrechenbar.

Dauer und Abschluss

Die Fortbildung dauert 1,5 Tage und ist mit 12 Einheiten (LSB 9 Stunden) anrechenbar. 

Sie erhalten nach Absolvierung eine Teilnahmebestätigung über den absolvierten Inhalt und die Einheiten

Termin und Ort

Ort: 

Hotel Gasthaus Aumühle
Panholz 17
4360 Grein

 

 

26. + 27. April 2024

Freitag:   14:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 9:00 - 18:00 Uhr

Trainerin und Kosten

Evelyn Viehböck - Details siehe Team

 

Kosten: 395-- (inkl. Ust und aller Unterlagen, exkl. Unterkunft und Verpflegung)

Mindestteilnehmeranzahl 10 Personen

Voraussetzung

Keine Vorkenntnisse erforderlich

Freude am Lernen und Erleben

Anmeldung

Entweder per Mail an office@ima-mediation.at oder hier gehts zum Anmeldeformular